Monchino Fohlen 2008 spielen und toben

Monchino Pferde in NRW

Alles begann, wie könnte es in der heutigen Zeit anders sein, mit einer Begegnung im Internet. Ich las die für mich faszinierende Geschichte des Monchinohengstes Azar, der von einem am Schrottplatz angeketteten, nicht zu händelnden Wildpferdehengst zu einem zahmen Kinder-Reitpferdchen wurde.

Schnell war mein Interesse an der mir bis zu diesem Zeitpunkt unbekannten Pferderasse geweckt. Ich knüpfte Kontakt zu der Besitzerin von Azar und habe erfahren, dass die Monchinos – eine uralte, nordspanische, noch halbwild lebende Pferderasse – stark vom Aussterben bedroht sind.

Zusammen mit der Besitzerin von Azar, selbst ansässig in Kantabrien, der Heimat der Monchinos, war schnell die Idee geboren gemeinsam etwas für den Erhalt der Rasse zu tun. Somit starteten wir ein Rasseerhaltungsprojekt mit je einer kleinen Monchinoherde in Spanien sowie in Deutschland hier bei uns auf dem Hof.

Im Juni 2006 kamen die ersten 4 Monchinos als Direktimport aus Kantabrien hier an. Die 3 Stuten Sairlaith, Lahja, Muñeca und der Hengst Guapo. Der Grundstein für meine Zucht war gelegt….